Pressemitteilung zur Kreistagssitzung vom 19.06.2017 Die AfD Fraktion in Kreistag des Landkreises Stade hat am 19.06.2017 den Antrag auf Fassung der RESOLUTION "Demokratische Grundwerte bewahren- politisch motivierte Gewalt verurteilen" eingebracht. Alle anderen im Kreistag vertretenen Parteien und die Wählergemeinschaft haben sich in diesem Fall auf Initiative der FDP/PIRATEN zu einem gemeinsamen Vorgehen entschlossen. Ziel des Geschäftsordnungsantrages auf Nichtbehandlung war, der AfD kei...
Weiterlesen

 

DEMO für die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssaatzung

DEMO am 13. Mai 2017 PIRATEN RUFEN ZUR TEILNAHME AUF   Die Piraten Stade rufen alle Einwohner Stades und Umgebung auf, an der Protestaktion am 13.05.2017 in Stade für die Abschaffung derzeit gültige Strassenausbaubeitragssatzung teilzunehmen. „Wir werden zusammen mit den Freien Demokraten und Bürgerinitiativen Farbe bekennen“, betont Richard Klaus Kreistagsabgeordneter der Piraten Partei. In der Schölischer Straße (10 Uhr-Vier Linden) starten wir Gegner der Strassenausbaubeitrag...
Weiterlesen

 

Am 26.04.17 hat die SPD Stade ein PM zur Straßenausbaubeitragssatzung abgegeben 2017-04-26 PM SPD SABS . Da diese nicht nur Fehler sondern klare Falschaussagen, oder wie es nun heißt "alternative Fakten" enthält, haben wir PIRATEN die wichtigsten Punkte einem Faktenscheck unterzogen und kommentiert: PM PIRATEN SABS

 

Am 30.11.2016 tagt ab 15:00 im Kreishaus, Am Sande 2 in Stade im großen Sitzungssaal (1. OG) der Kulturausschuss in öffentlicher Sitzung. Interessant für geschichtsinteressierte Menschen ist die Vorstellung der wichtigsten archäologischen Ausgrabungen im LK Stade der Jahre 2014-2016.

 

Gestern Abend tagte zum ersten Mal der neue Stader Stadtrat unter Beteiligung unseres Abgeordneten Wolf Vincent Lübcke. Um jedem Mandatsträger eine freie Wahl zu ermöglichen hatte dieser für die Wahl des Ratsvorsitzenden eine geheime Wahl beantragt. Mit 36 Stimmen bei zwei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen wurde dann nach einer kleinen Panne Karsten Behr von der CDU zum neuen Ratsvorsitzenden gewählt, dem wir an dieser Stelle zur Wahl gratulieren möchten. Ebenfalls gratulieren möchten wir den n...
Weiterlesen

 

Unser zukünftiger Kreistagsabgeordneter Richard Klaus wird über die vereinbarte Zusammenarbeit im Kreistag und das gemeinsame Programm der gebildeten Gruppe berichten. Selbstverständlich können Fragen zur zukünftigen Arbeit im Kreistag gestellt und Anregungen gegeben werden. Ein weiteres Thema wird die Landesmitgliederversammlung vom 27.+28.11.16 in Delmenhorst sein. Es gilt, Anträge des KV Stades für das Wahlprogramm zu stellen und um die Aufstellungsversammlung zur Bundesdtagswahl 2017. Wir...
Weiterlesen

 

Mit diesen Worten ging Papst Franziskus mit Donald Trump scharf ins Gericht. Doch auch in Deutschland treten "Bewerber" zu den Wahlen an, die Europa spalten und nicht vereinen wollen. Wir Piraten Stade bekennen uns zu einem friedlichem Europa ohne Mauern und Grenzen. Wir treten offen denen gegenüber, die Deutschland zurück ins 19. Jahrhundert katapultieren wollen, indem sie sich gegen Europa wenden und dauerhafte Grenzkontrollen fordern. Mit unseren Kandidaten zu den Kommunalwahlen im Landkre...
Weiterlesen

 

Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung Über die Straßenausbaubeitragssatzung werden bis zu 75% der Kosten eines Straßenausbaus auf die Anwohner der betroffenen Straße umgelegt. Das ist ungerecht und unsozial. Straßen können von allen Verkehrsteilnehmern gleichermaßen genutzt werden. Daher ist es notwendig, die Kosten gerecht, sozial und einfach auf alle umzulegen. Wir PIRATEN treten für die Finanzierung des Straßenausbaus über die Grundsteuer B ein. Das Verfahren ist einfach und sozial, d...
Weiterlesen

 

Zur Kreistagswahl werden wir in vier Wahlkreisen antreten. Zu den Stadtratwahlen werden wir in ganz Buxtehude und in Stade in zwei Wahlkreisen antreten.

 

Das Radfahren auch Spaß machen kann, beweist gerade Kopenhagen. Hier werden gerade Fahrradschnellwege aufgebaut. Es lohnt sich den Artikel beim Spiegel mal an zu sehen. "Mehr als zehn Kilometer auf dem Fahrrad ins Büro? Was in deutschen Städten meist noch einer Zumutung gleicht, ist in Kopenhagen Fahrspaß pur. Die Stadt baut exzellente Schnellstraßen für Radfahrer, um Krankheiten vorzubeugen - und Gesundheitskosten zu senken." Quelle: Spiegel.de