Archiv vom Monat: August 2017

Am 22.06.2017 verabschiedete der Bundestag ein Gesetz, das den Staatstrojaner ermöglicht. Um den Staatstrojaner auf Computern oder Smartphones installieren zu können, sollen Sicherheitslücken ausgenutzt werden. Ursächlich für Sicherheitslücken sind Programmierfehler. Diese ermöglichen es, Systeme anzugreifen und die Kontrolle über sie zu erlangen. Staatliche Aufgabe muß es sein, diese Sicherheitslücken systematisch aufzudecken und für die Schließung dieser Lücken zu veranlassen....
Weiterlesen

 

Zu keiner Zeit seit Gründung der Bundesrepublik wurden so viele Angriffe auf die Grundlagen unserer Demokratie gefahren wie in der jetzigen großen Koalition. Am 22.06.2017 verabschiedete der Bundestag ein Gesetz, das den Staatstrojaner ermöglichen soll. Dazu Herbert Prantel in der Süddeutschen Zeitung: "Man soll nicht bei jeder Gelegenheit von einem Skandal reden. Aber das, was heute am späten Nachmittag im Bundestag geschehen soll, ist eine derartige Dreistigkeit, dass einem die Spucke...
Weiterlesen

 

Deutschland hat 2016 110TWH Strom aus Windenergie erzeugt und 50,5 TWH exportiert. Kurz geschlossen heißt das: 50% des in Deutschland teuer erzeugten Stroms aus Windenergie wird teilweise zu Negativpreisen (an 25 Tagen im Jahr 2015 wurde Geld für die Abnahme von Strom bezahlt) an des Ausland verkauft. Durch die Überkapazitäten verteuert sich der Strom, da die Preisdifferenz aus Einspeisevergütung und Verkaufserlös über die EEG-Umlage auf die kleinen Verbraucher umgelegt wird. Ein weiterer Zubau ...
Weiterlesen

 

Es gibt Nachrüstkatalysatoren die Gebrauchtwagen das Erreichen der strengen Euro-6 Normen ermöglichen. So können Stickoxide unter realen Bedingungen um bis zu 96% gesenkt werden. Der erzielte Kompromiß nur eine Softwareaktualisierung durchzuführen ist skandalös und inakzeptabel. Die Automobilindustrie muß verpfichtet werden, auf eigene Kosten, die wirksamen Katalysatoren nachzurüsten.